Unser Verein – was uns bewegt

Es entstand am 23. April 2011 das Dark Secret Hildesheim e.V., ein eingetragener Verein, von und für besondere Menschen mit besonderen individuellen Neigungen. Jeder ist herzlich willkommen, wird freundlich empfangen und integriert.

Im Mai 2011 fand sich ein Haus, außerhalb und abgeschieden, welches dann in liebevoller Kleinstarbeit renoviert und umgestaltet wurde. Ein Kleinod für Menschen, die ab und zu mal in eine andere Welt abtauchen möchten, die vom „Virus SM“ infiziert sind, die sich austauschen möchten, oder als Treffpunkt für Verabredungen, welche auf Wunsch von erfahrenen SMlern gecovert werden können.

Ein Haus mit vielen Spielmöglichkeiten, mit Rückzugsmöglichkeiten und einem nicht einsehbaren Außengelände, wo jeder herzlich willkommen ist. Wo gelacht, gespielt und natürlich auch SM und Fetischismus gelebt werden kann.

Wir freuen uns neue Leute bei uns begrüßen zu können, und sind allen und allem gegenüber offen. Neue Besucher werden von uns natürlich im Haus eingeführt und mit den Stammgästen vertraut gemacht, das ist uns sehr wichtig.

Das Diskretion ein muss ist, versteht sich von selbst…

BDSM und Fetischismus

Ein Spiel mit Lust und Schmerz, mit Macht und Unterwerfung, mit Fesselungen und Disziplinierung.

Unterschiedlich intensiv, aber immer einvernehmlich, zwischen zwei mündigen Menschen, die aus der Form der zwischenmenschlichen Aktivitäten etwas Positives für sich gewinnen. SSC, das bedeutet sicherheitsbewusst, mit gesundem Menschenverstand und einvernehmlich, sollte dabei selbstverständlich sein.

Für die einen ist es Perversion, für andere eine heimliche Phantasie.

Angst davor, anders zu sein veranlasst die meisten Menschen dazu, ihre inneren Bedürfnisse und Gedanken nicht zulassen zu wollen… Sie glauben, allein zu sein mit ihrem Anderssein.

Das Internet bietet eine Plattformen für den Austausch mit Gleichgesinnten, aber das ersetzt nicht den persönlichen Kontakt.

Der kleine Unterschied – als Motivation

Stammtische finden oft in Gaststätten statt. Die Gefahr, sich in der Öffentlichkeit in solch einer Gruppe zu outen, lässt viele Interessierte davor scheuen. Aus dieser Situation heraus entstand die Idee, einen Verein mit eigenen Räumlichkeiten zu gründen. Ein eigenes SM-Haus für Stammtische, Veranstaltungen und auch private Nutzung für Vereinsmitglieder.
Für den Anfänger, der sich nur mal für eine andere Form der Sexualität interessiert genauso wie den jahrelangen SMler.

Eine Zusammenkunft wo jeder herzlich willkommen ist, wo gelacht, gespielt und natürlich auch SM und Fetischismus gelebt werden kann.